IHE Suisse - Über uns

Das Schweizer Gesundheitswesen hat in den letzten Jahrzehnten grosse Fortschritte im Bereich der Digitalisierung gemacht. Inzwischen werden täglich grosse Datenmengen ausgetauscht, seien es Patientenstamm-, Labor-, oder Abrechnungsdaten, die für die Einweisung ins Spital, für die Behandlung oder die Abrechnung notwendig sind. Probleme bereitet dabei oft die Interoperabilität zwischen den heterogenen Systemen der verschiedenen Anbieter, also die Fähigkeit, Informationen effektiv miteinander auszutauschen. Und so hat sich die IHE Suisse zum Ziel gesetzt, die Interoperabilität und reibungslose Kommunikation von IT-Systemen und Medizinischen Geräten auf dem Schweizer Gesundheitsmarkt zu fördern. Eine Mission, die wir seit inzwischen zehn Jahren erfolgreich umsetzen.
 

 Expertenrunde "Standortbestimmung  der Stammgemein-
 schaften zur Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben" am Swiss   eHealth Forum 2020.

 (c) IHE Suisse 

 

 

 

 

Egal ob Sie zu einem grossen Konzern, einem KMU oder einer Klinik gehören: Wir verstehen uns als Ansprech-partner für alle Schweizer Firmen und Leistungserbringer, die internationale Standards für die Interoperabilität zwischen den verschiedensten Systemen im Gesundheitssektor nutzen wollen. Bei den internationalen Standards handelt es sich oft um Basis-Frameworks, die ein weites Spektrum an Möglichkeiten und Einsatzfällen aufzeigen. Wie man diese genau einsetzt, bleibt meist offen und muss zwischen den beteiligten Parteien noch ausgehandelt werden. Das ist der Punkt, an dem die IHE aktiv wird. Wir helfen unseren Mitgliedern, aus den breiten Katalogen die passenden Lösungen auszuwählen und mit einem von uns ausgearbeiteten technischen Framework zu implementieren. 

Die Ausarbeitung unserer Frameworks und Profile wird dabei stets durch unsere Mitglieder initiiert. Dadurch entstehen Frameworks mit grossem praktischen Nutzen – und wir bleiben stets aktuell, um die Innovationen unserer Mitglieder zu unterstützen. 

Doch damit hört für uns die Vernetzung nicht auf. Auch im sozialen Bereich halten wir es für essenziell, dem Schweizer Gesundheitswesen ein Forum zu bieten. Nicht nur als Ort des Austauschs zwischen den verschiedensten Schweizer Akteuren – sondern auch, um als gemeinsame Stimme die Interessen des Schweizer Gesundheitssektors im internationalen Rahmen zu vertreten. So bringen wir passende Akteure zusammen und fördern die Kommuni-kation sowohl zwischen neuen aufstrebenden Unternehmen und etablierten Institutionen. 

Bei unseren Veranstaltungen führen wir technische Lösungen und persönlichen Austausch zusammen. Auf den jährlichen Connectathon werden die ausgearbeiteten Konzepte auf Komptabilität getestet. Hier prüfen wir auf Herz und Nieren, ob die Kommunikation zwischen zwei Systemen reibungslos von statten geht. Am Ende des Events entstehen praxistaugliche Lösungen, bereit für die Markteinführung. 

Die IHE Suisse ist auch ein Kind aus Leidenschaft. Viele unterstützen unsere Arbeit ehrenamtlich oder neben ihrer beruflichen Tätigkeit, um die Entwicklung des Schweizer Gesundheitssektors zu fördern. Unsere Frameworks und Profile stehen der Allgemeinheit kostenlos zur Verfügung. Versteckte Kosten oder Einschränkungen gibt es keine. 
Für unsere Arbeit sind wir auch auf ihre Mithilfe angewiesen. Neue Frameworks entstehen durch die Initiative unserer Mitglieder und mit Ihrer Hilfe können wir auch weiterhin effektive Frameworks und Profile für die Allgemeinheit generieren, die dabei helfen, das Schweizer Gesundheitssystem auf Anbieter und Patientenseite weiterzuentwickeln. 

So steht die IHE Suisse für die bessere Vernetzung unserer bestehenden Mitglieder, denen, die es noch werden möchten und allen, die daran mitwirken die hohe Qualität des Schweizer Gesundheitssystems aufrecht zu erhalten.

30. Juli 2020
Autor/Kontakt: tba 

 

Zum Nachlesen:
https://www.ihe-suisse.ch/

 

>> zurück... 
 


Kontakt Geschäftsstelle IHE Suisse

Mail: info@ihe-suisse.ch
Telefon: +41 71 279 11 88